Home News Über Uns Meine Hunde Zucht Australian Shepherd Kontakt/Impressum Links
Wurftagebuch
26. August 2013 Heute haben die vier verbliebenen Babies einen Ausflug in die Stadt gemacht. Sie machen das wirklich toll und sind auch schon recht gut leinenführig. 24./25. August 2013 An diesem Wochenende sind die ersten meiner Babies in die große weite Welt gezogen. Ich weiss, dass alle ganz wunderbare neue Familien bekommen und trotzdem war es fürchterlich, sie davon fahren zu sehen. Meine süßen Kleinen, ich wünsche euch nur das Beste, erkundet die große weite Welt und macht euren neuen Familien viel Freude. Und ihr, die ihr meine Babies adoptiert habt: Passt gut auf meine Zwerglein auf! 21. August 2013 Heute war ein spannender Tag für die Kleinen. Morgens waren wir mit allen Zwerglein im Tierpark. Dort waren sie natürlich das Highlight und haben allen anderen Tieren die Schau gestolen :-). Und natürlich gab’s für die Kleinen auch jede Menge zu sehen, zu riechen und zu erkunden.Besonders Stella war von den Tieren absolut fasziniert. Nachmittags war dann großer Impftermin, alle waren brav und den Piekser haben sie nicht mal bemerkt. Abends war dann noch die Wurfabnahme, alle Babies wurden noch einmal einzeln begutachtet, alles war fein und alles dran wo es hingehört ;-). 20. August 2013 Mit den drei Babies, die am Wochenende ausziehen werden, habe ich einen Ausflug in die Stadt gemacht. Fußgängerzone, Busse, Läden.... alles war super spannend für die Kleinen. Natürlich waren alle von den Zwerglein begeistert und so sind wir nicht besonders schnell vorwärts gekommen :-). 19. August 2013 Heute früh waren wir bei Frau Dr.Himmelbach in Böhl-Iggelheim zur Welpenaugenuntersuchung und zum Chippen. Alle Babies sind frei von Augenerkrankungen (ich hatte auch nichts anderes erwartet :-)) und haben die Prozedur tapfer über sich ergehen lassen. Beim Chippen haben sie allerdings ein bisschen gejammert, war aber schnell vorbei. Arme Mäuschen, sooo eine dicke Nadel. Die Tapferkeitsmedaille geht aber an Ever, der wirklich keinen Mucks von sich gegeben hat. So ein braves Baby. Abends gab’s dann nochmal Babybesuch und wir waren mit ein paar Zwerglein im Feld. 18. August 2013 Die Welpchen hatten wieder einmal Besuch und wir haben mit der ganzen Bande eine Runde im Wald gedreht. Die Zwerge hatten eine Menge Spaß, aber einen Sack Flöhe hüten ist leichter ;-). 3. August 2013 Oh, oh, jetzt habe ich aber eine ganze Weile nicht mehr geschrieben, wird höchste Zeit für Neuigkeiten. Ich hatte eine paar technische Schwierigkeiten, weil es inzwischen wohl etwas zu viele Bilder gibt um sie problemlos hochzuladen. Ich hoffe es klappt jetzt wieder. Die Kleinen sind inzwischen mächtig gewachsen und trotzdem immer noch Zwerglein. Sie sind putzmunter und inzwischen sehr, sehr schnell. Ich habe es nicht mehr aus der Tür des Welpenzimmers geschafft, ohne dass mir mindestens zwei Babies, manchmal auch die ganze Bande mit durchgeflutscht sind. Also haben sie jetzt ein Kindergitter vor der Tür, was ihnen ganz gut gefällt, denn nun haben sie den ganzen Flur im Blick. In drei Wochen ziehen die ersten Zwerglein schon aus, ichkann es kaum fassen. Die Zeit geht so rasend schnell vorbei. Ich weiss, dass die KLeinen in ganz, ganz liebe Familien kommen, aber trotzdem würde ich gerne noch ein paar Wochen mehr mit ihnen verbringen. Oder ein paar Monate... Oder Jahre.... ;-). Den Garten haben sich die kleinen Flitzer sofort erobert. “Ängstlich”, “Schüchtern” oder “Zurückhaltend” sind Begriffe, die in ihrem Wörterbuch nicht vorkommen. Alles neue wird sofort geprüft und in Beschlag genommen :-). 24. Juli 2013 Die Kleinen haben inzwischen den Staubsauger kennengelernt, außerdem platzende Luftballons und ein Schaukelbrett und haben alle Herausforderungen bravourös und unbeeindruckt gemeistert. Heute sind sie vier Wochen alt, süß, lebhaft, neugierig, verschmust, verspielt und einfach traumhaft. Wie ich mich jemals von einem der Babies trennen soll ist mir völlig schleierhaft. Jedes ist so wundervoll und absolut einzigartig. 23. Juli 2013 Ich weiss, es ist spät, aber hier kommt es doch noch: Das zweite Bild der Babies. Zu meiner Ehrenrettung, ich habe es selbst heute erst bekommen. Legt mich bitte nicht darauf fest wer was ist ;-). Findet ihr alle Sieben? n 22. Juli 2013 Das erste Welpenbesuchswochenende ist vorbei und zwei der Kleinen haben bereits ihre neuen Familien kennengelernt. Es war ein schönes Wochenende und Kizz und die Zwerge haben sich über die viele Aufmerksamkeit gefreut, auch wenn sie danach erstmal ein laaaange Schlafphase einlegen mussten. Kizz ist sowieso der Meinung, dass jeder Besuch hier nur zu ihr kommt :-). 19. Juli 2013 Die Kleinen sind heute ins Welpenzimmer umgezogen. Jetzt haben sie etwas mehr Platz um sich auszutoben und keine Wurfbox mehr, die ihnen Grenzen setzt. Damit Kizzchen sich aber wenigstens zeitweise vor ihrer nimmersatten Rasselbande in Sicherheit bringen kann habe ich eine garantiert babyfreie Zone eingerichtet. Wie man sieht hat Kizzchen sie schon getestet und für gut befunden :-). 18. Juli 2013 Bei den ersten Babies brechen die Milchzähnchen durch. Arme Kizz! Ab jetzt wird das Säugen zur Tortur. Am Wochenende ist es dann soweit und die Babies dürfen zum ersten Mal Besuch empfangen. Ich glaube sie freuen sich schon genauso darauf, ihre neuen Familien kennenzulernen wie umgekehrt. In ihren Wachphasen können sie gar nicht genug Aufmerksamkeit bekommen. Je mehr Hände zum Kuscheln da sind desto beser :-). 17. Juli 2013 Hier wie versprochen noch ein paar weitere Welpenfotos im Garten. Jetzt fehlt nur noch Klein-Stella, die bei der letzten Fotosession so mit Wepenbrei verklebt war, dass ich sie so nicht fotografieren wollte. An ihren Essmanieren müssen wir noch arbeiten ;-). 16. Juli 2013 Die Kleinen lernen den Garten kennen. Im Moment noch einzeln und nur für ein paar Minuten. Bis jetzt zeigen sich alle von der neuen Umgebung völlig unbeeindruckt. Alle sind mutig losgezogen um ihre Umgebung zu erkunden, keines hat gejammert. Für 2,5 Wochen alte Welpen, die sich auf einmal alleine in fremder Umgebung wiederfinden, sind die Zwerge erschreckend selbstbewusst. Die nächste Fotorunde folgt morgen :-). 15. Juli 2013 Die Babies entwickeln sich gerade mit erschreckender Geschwindigkeit. Es sind jetzt eindeutig junge Hunde und da sie jetzt hören können machen sie Rege von ihren Stimmchen gebraucht.Sie üben Bellen ud Knurren und Quietschen dazwischen in allen erdenklichen Tonlagen. Außerdem wird jetzt gespielt und dabei schon mal kräftig in Brüderchens oder Schwesterchens Ohr gebissen. Gott sei Dank haben sie noch keine Zähnchen. Sie laufen immer noch sehr stakselig, können aber inzwischen schon erstaunlich schnelle Sprints hinlegen. Attacke!!! Dafür wird es jetzt wieder richtig schwierig Fotos zu machen. Die sind einfach zu schnell. Aber ich arbeite weiter dran ;-). 12. Juli 2013 Gestern haben die armen Mäuschen ihre erste Wurmkur bekommen. Ich fürchte sie fanden das Panacur ekelhaft. Dafür durften sie aber auch zum ersten Mal eine Portion Tartar naschen. In dieser Hinsicht gingen die Meinungen etwas auseinander. Jack und Lynne waren sehr skeptisch und blieben auch standhaft. Nee, nee, sowas essen wir nicht, Mamas Milch ist viiiiiel besser! Angie ließ sich nach erstem Zweifel überzeugen und fand es doch sehr lecker. Ever, Stella und Ash fanden es prima und wollten mehr, mehr, MEHR!!! Und was April angeht, ich bin verdammt froh, dass die noch keine Zähnchen hat, die hätte mir sonst vor lauter Eifer den Finger abgebissen ;-). Begeisterung pur :-)! Ach ja, alle haben inzwischen die Äuglein geöffnet und sie werden langsam erschreckend mobil. Es ist unglaublich was sich in nur zwei Tagen getan hat. Die Welpchen werden jetzt von Vollbabies zu richtigen kleinen Hunden, die knurren und bellen - zugegebermaßen noch etwas hochfrequent - die sitzen und laufen und auch im Liegen oft den Kopf heben und ihre Umgebung beobachten. Mit anderen Worten: Sie fangen jetzt an, richtig viel Spaß und richtig viel Arbeit zu machen ;-). Die Mietzen sind übrigens auch sehr interessiert, behalten sich ihr Urteil aber noch vor ;-). 11. Juli 2013er Gestern haben die Kleinen ihre erste Pediküre bekommen. So langsam wurden die winzigen Krallen doch sehr lang und spitz, so dass sie immer wieder an Stoff hängen blieben und Mama Kizz das Gesäuge zerkratzt haben. Die Süßen waren beim Krallenschneiden erstaunlich brav. Ich hab’s genossen, war vermutlich das letzte Mal, dass es so einfach ging ;-). Die Mäuschen werden wirklich von Tag zu Tag niedlicher. Oder können dies Augen etwa lügen? 10. Juli 2013 Und hier das Ergebnis der heutigen Augeninventur: Angielein blinzelt jetzt aus beiden Äuglein erstaunt in die Welt. Lani hat ebenfalls beide Augen geöffnet, da sie allerdings viel lieber schläft bleiben sie leider nie sehr lange offen ;-). Klein-April, die Rennmaus, hat erst mal eins geöffnet. Ob sie das andere ebenfalls aufmacht hängt wohl davon ab, ob ihr gefällt was sie sieht :-) Ever und Jack möchten sich auch demnächst die Welt anschauen, noch sind es aber nur ganz kleine Schlitzchen durch die sie blinzeln können. Stella und Ash warten lieber noch etwas ab. Erst mal schauen was die anderen so berichten dann wird man sehen, ob Augen öffnen die Mühe Wert ist. Dafür kann Ash aber schon ziemlich gut laufen, er hat schnell herausgefunden, dass man auf die Art viel schneller an Mamas Milchbar gelangt, als durch krabbeln. 9. Juli 2013 Juhuu, das erste Welpchen hat mir heute zugeblinzelt. Und der Preis geht aaaaaan..... Klein-Angie, wer hätte das gedacht :-). 4.Juli 2013 Heute haben es auch die restlichen geschafft ihr Anfangsgewicht zu verdoppeln. Brave Welpis! Bei Ever, Ash und Lynne, sind auch die Näschen schon sehr pigmentiert, bei den anderen fängt es langsam an. 3. Juli 2013 Die erste Woche ist vorbei und die ersten 3 Welpen haben ihr Gewicht bereits verdoppelt. Das sollen alle Welpchen innerhalb von 8 bis 10 Tagen geschafft haben und so wie die Dinge liegen bin ich optmistisch, dass das auch klappt. Der kleinen, nimmersatten Bande geht es prima und Kizz kümmert sich rührend um ihre Babies. 30. Juni 2013 Die ersten Tage im Leben der Babies verliefen im Wesentlichen mit Essen und Schlafen und meinen Versuchen einigermaßen gute Fotos zu machen. Die Kleinen nehmen stetig zu und werden von Tag zu Tag niedlicher :-)! 26. Juni 2013 (60. Tag der Trächtigkeit) Es ist vollbracht, die Babies sind angekommen :-). Heute Nacht um 1:17 Uhr ging es los. Nicht mal 15 Minuten später waren es schon 3, noch mal 20 Minuten später kam Nummer 4 an. Kizz hatte es wohl ziemlich eilig ihre Babies zu begrüßen. Um 3:52 Uhr war alles vorbei und Baby Nummer 7 erblickte das Licht der Welt. Es sind 3 wundeschöne Rüden in Red Tri und Blue Merle und 4 supersüße Mädchen in Red Tri, Blue Merle und Black Tri. Ich bin megastolz auf meine Kizz und natürlich auch auf Remi. Das haben sie toll hinbekommen. Näheres gibt es ab jetzt unter Welpen Aktuell. 25. Juni 2013 (59. Tag der Trächtigkeit) Nachdem wir jetzt gewartet und gewartet haben und Kizzchen doch recht widersprüchliche Signale hinsichtlich des Geburtstermins gesendet hat, ist die Temperatur heute morgen auf 37,1 °C gefallen und ich habe beschlossen das als Anzeichen für ein baldiges Erscheinen der Babies zu deuten. Oder anders ausgedrückt, ich schätze dass es heute Nacht oder spätestens morgen Nacht soweit sein wird :-). Endspurt!!! Alles ist bereit! Ihr dürft kommen :-)!!! 19. Juni 2013 (53. Tag der Trächtigkeit) Es ist heiß, heiß, heiß!!! Armes Kizzchen, sie hat immer noch ihr dickes Plüschfell und muss schwer an ihren Babies tragen. Sie ist fast nur noch am Hecheln. Jetzt hätte das schlechte Wetter ruhig noch 10 Tage halten können. Heute morgen hat sie erstmals versucht, sich unter dem großen Busch vor der Terasse ein Loch zu scharren. Da sie sonst nie buddelt würde ich mal sagen, die Instinkte setzen ein ;-). 17. Juni 2013 (51. Tag der Trächtigkeit) Heute waren wir beim Tierarzt zur zweiten Herpesimpfung. Weil ich neugierig war - offiziell liegts natürlich nur daran, zu wissen auf wie viele Welpen ich mich einstellen muss und dass keiner zu groß oder zu klein ist ;-) - haben wir jetzt doch Röntgen lassen. Auf dem Röntgenbild waren 7 hübsche ganz gleichmäßig große Babies zu erkennen :-). Schön! Ich hatte mir 6-8 Welpen gewünscht. Sieben sind optimal! Natürlich könnte immer noch etwas passieren, eine Infektion, ein Unfall.... aber im Moment sieht’s gut aus! Es werden übrigens noch Wetten angenommen, wann den das richtige Geburtdatum ist. Wir haben bisher alles, vom 24.- 29. Juni. Wer also noch Vorschläge hat, immer her damit ;-). 15. Juni 2013 (49. Tag der Trächtigkeit) Heute konnte ich das allererste Mal spüren, wie sich die Welpen bewegen. Es war ein unglaubliches Gefühl. Ich saß da wie hypnpotisiert, meine Hand auf Kizz Bauch ud habe darauf gewartet, dass dieses winzig kleine Leben sich wieder regt. Es ist nicht so, als wären die Welpen für mich vorher nicht real gewesen, aber sie wirklich zu spüren ist noch einmal etwas ganz anderes. Atemberaubend, grenzenlos erstaunlich, wundervoll! 14. Juni 2013 (48. Tag der Trächtigkeit) Die Schwangerschaft ist jetzt deutlich sichtbar, das hält Kizz aber noch lange nicht auf. Sie ist dadurch bisher noch nicht merklich langsamer geworden. Welcher Aussie mit einer Spur Selbstachtung läßt sich schon von so etwas wie einem Kugelbauch ausbremsen ;-). Dafür sieht sie allerdings einem Flummi immer ähnlicher :-). 8. Juni 2013 (42.Tag der Trächtigkeit) Die 6.Woche ist zuende und Kizzchen wird langsam etwas runder. Der Bauchumfang ist auf 63 cm gewachsen und sie hat 3 kg zugenommen und wiegt jetzt 23,2 kg :-). Ab jetzt sollte das Gewicht deutlich zunehmen, denn jetzt beginnen die Welpen zu wachsen. Das Fell am Bauch geht auch langsam aus. Allerdings hat sie immer noch viel davon. Sowieso ist sie ganz und gar puschelig und hat ein wunderbar volles Fell, wie sonst nie um diese Jahreszeit. Das Leben ist nicht fair! Gott sei Dank konnte man das bisherige Wetter nicht wirklich als Sommer bezeichnen. Schlecht für alle anderen, gut für Kizz ;-). 1.Juni 2013 (35. Tag der Trächtigkeit) Die Entwicklung der wichtigen Organe ist nun weitgehend abgeschlossen. Die Föten sind nach wie vor winzig klein, sehen aber schon wie richtige Hunde aus. Naja, richtige, sehr kleine Hunde :-). 25. Mai 2013 (28. Tag der Trächtigkeit) In der vierten und fünfte Schwangerschaftswoche werden alle inneren Organe entwickelt.  Aus diesem Grund sind die Embrionen in dieser Zeit auch am emfindlichsten gegen äußere Einflüsse. Daher passe ich sehr auf, dass sie in deser Zeit keinen fremden Bakterien und Viren ausgesetzt werden. 21. Mai 2013 (24. Tag der Trächtigkeit) Heute ist der große Tag.Genau,der Ultraschalltermin. Heute Abend um 18:00 Uhr kommt der Moment der Wahrheit. Und bisher immer noch kein Erbrechen und kein Schleim. Wir fahren nach Hofheim zu Dr. Blendinger, der hat gute Geräte und jede Menge Erfahrung. Wenn jemand erkennen kann, ob sich irgendwo kleine Kiremis verstecken dann sicher er. Jetzt ist es amtlich: Wir sind ganz offiziell SCHWANGER!!! Juhuuuuuuuuu!!! Dr. Blendinger konnte 5 Fruchtblasen erkenne :-). Ich freu mich, freu mich, freu mich soooooooooo! 18.Mai 2013 (21. Tag der Trächtigkeit) Die kleinen Kiremis sollten sich jetzt in der Gebährmutter einnisten.Das geht normalerweise einher mit Erbrechen und dem Ausscheiden von zähflüssigem durchsichtigen oder milchweißen Schleim. Ich warte gebannt auf diese Anzeichen, bis jetzt leider vergebens. 11. Mai 2013 (14.Tag der Trächtigkeit) Wenn ihr glaubt die Embryonen hätten sich inzwischen irgendwo eingenistet, weit gefehlt. Sie wandern.... Immer noch... Falls es sie gibt.... 4. Mai 2013 (7.Tag der Trächtigkeit) Der Decktermin liegt nun eine Woche zurück. Wenn wir Erfolg hatten sind die befruchteten Eizellen jetzt zum Gebärmutterhals gewandert. Guckt sie vielleicht schon ein bisschen schwanger ;-)? 3. Mai 2013 (6. Tag der Trächtigkeit) Heute waren wir zum ersten mal Herpesimpfen. Die zweite Impfung kommt dann kurz vor der Geburt. Ob sie wohl kleine Kiremis im Bauch hat :-)? 28. April 2013 (23. Tag der Läufigkeit) Noch ein weiterer Versuch, ebenfalls erfolgreich, hoffen wir zumindest. Ob sie wirklich aufgenommen hat wird erst die Zeit zeigen. Jetzt kann ich nur noch hoffen und warten. 27. April 2013 (22. Tag der Läufigkeit) Neuer Versuch morgens um 9:00 Uhr, diesmal Gott sei Dank wenigstens ohne Regen. Hmm, irgendwie gefällt Remi ihr nicht. Dafür verliebt sie sich in Cooper und wirft sich ihm schamlos an den Hals. Nimm mich, hier und jetzt! Nee, nee, so haben wir nicht gewettet! Aber zumindest ist sie jetzt in der richtigen STimmung und lässt sich austricksen. Geschafft! 1. Versuch erfolgreich! 26. April 2013 (21. Tag der Läufigkeit) Ich packe meine Sachen sowie Amy und Kizz ins Auto und ab geht’s nach Hofheim. Dort wird getestet und wir machen uns auf in’s Hotel nach Jülich. Dort kommen wir gegen Mittag an und ich warte gespannt auf den Anruf der Tierklinik. Das erste Date mit Remi ist für 17:00 Uhr geplant. Um 14:00 Uhr werde ich ungedulding und rufe selbst an. Ich werde direkt zu Dr. Blendinger weiter verbunden, oh, oh, nicht gut. Sind wir zurück auf 0,4 ng/ml? Nein, sind wir nicht! Wir haben in 2,5 Tagen den Sprung von 1,8 ng/ml auf 13,83 ng/ml geschafft. Das ging rasend schnell, Eisprünge haben stattgefunden und die Botschaft ist klar: Macht hinne! Heute oder morgen! Aaaah! Nur keinen Druck aufbauen! Pünktlich um 17:00 Uhr stehen wir bei Eisekälte, Wind und strömendem Regen in der Botanik und warten, dass der Funke überspringt und Kizz Remi in die Arme sinkt. Im übertragenen Sinne natürlich ;-). Remi wollte auch gerne gleich zur Sache kommen, Kizzchen erwartet da wohl aber doch etwas mehr Romantik. Langer Rede kurzer Sinn: Da lief nichts, Fräulein Kizz hat in jedesml weggeschnappt. Nach 1,5 Stunden gehen wir zu Marina um uns bei einer Tasse Kaffe aufzuwärmen. Eine Stunde später dann der nächste Versuch. Diesmal hätte es beinahe geklappt, aber leider..... Na gut, morgen wieder.... Ich liebe meinen Hund, aber im Moment treibt sie mich in den Wahnsinn! 23. April 2013 (18. Tag der Läufigkeit) Nächster Test heute 18:30 Uhr. Davor gehen wir noch eine Runde spazieren und treffen einen Vizsla Rüden, der uns nicht mehr von der Seite weichen will. Er ist hingerissen, Kizz läßt ihn abblitzen. Okay, stehen möchte sie dann wohl doch noch nicht. Das Ergebnis kommt kurz vor 21:00 Uhr: 1,8 ng/ml Also schön, immer noch nicht die Welt, aber ein Schritt in die richtige Richtung. Dr. Blendinger rechnet evtl. mit Eisprüngen am Wochenende, dann wäre theoretisch ein bis zwei Tage später der ideale Decktermin. Er will aber auf jeden Fall am Freitag noch mal testen. Zur Schonung meiner Nerven, sowie der der Rüdenbesitzer beschließe ich, am Freitag bereits nach Jülich weiter zu fahren und den Test auf dem Weg zu machen. Schließlich fahren wir praktisch an Hofheim vorbei. Wir machen also für 9:30 Uhr einen neuen Termin. 22. April 2013 (17. Tag der Läufigkeit) Es tut sich was! Kizz legt zum ersten Mal die Rute zur Seite, wenn ich sie an strategischer Stelle kitzele. Bin so gespannt auf das morgige Testergebnis! 20. April 2013 (15. Tag der Läufigkeit) Wir haben um 10:00 Uhr unseren Testtermin und ich bin ein nervliches Wrack. Tag 15, noch Fragen?!? Um 13:00 Uhr kommt das Ergebnis: 0,4 ng/ml. Irgendwie habe ich ein deja vu... Kizz!!! Also gleich den nächsten Termin für Dienstag abend ausgemacht. 18. April 2013 Schon wieder nichts!!! Oder vielmehr 0,3 ng/ml. Jetzt habe ich ein Problem. Heute ist Donnerstag und außerdem Tag 13. Abgesehen davon, dass ich langsam nervös werde, bringt es gar nichts, heute noch einmal zu testen. An einem Tag kann sich da nicht viel tun. Wenn ich aber morgen oder am Samstag (also Tag 14 oder 15) teste bekomme ich das Ergebnis erst Montag Nachmittag. Das ist zu spät. Das ist VIEL ZU SPÄT! Schließlich will ich am Montag nicht hören, dass der richtige Tag zum decken bereits vorbei ist. Was also tun??? Ich suche und werde fündig. Dr. Blendingers Spezialklinik liegt in Hofheim im Taunus. Das sind hin und zurück 250 km, aber was tut man nicht alles. Also mache ich einen Termin für Samstag aus. Hoffen wir das Beste